Sie befinden sich hier:  Fachseminare  »  Termine Fachseminare  »  Detailansicht

Seminar-Nr. 55141-35081

Arbeitsschutz in engen Räumen - Grundlagenseminar

(Modul 4)

 

 

Arbeiten in engen Räumen, wie z.B. in Behältern, Schächten oder Kanälen, sind mit besonderen Gefahren verbunden. In diesem Seminarmodul lernen die Teilnehmer den risikoarmen Einstieg in enge Räume und den richtigen Umgang mit der für die Befahrung notwendigen persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz und der in ihrem Unternehmen vorhandenen Rettungsausrüstung. Am Ende sind die Teilnehmer in der Lage, bei Arbeiten in engen Räumen insbesondere unter Absturzgefahr, präventiv vorzugehen und im Ernstfall die entsprechenden Basisrettungsmaßnahmen einzuleiten. Das Seminar orientiert sich an den aktuellen berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (DGUV-Vorschrift 1) und Regelwerken,insbesondere an der DGUV-Regel 113-004, der DGUV-Regel 103-003 sowie den beiden Regelwerken 112-198 und 112-199.

Seminarinhalte Theorie:

  • Unfallstatistik und Unfallbeispiele
  • Rechtliche Grundlagen
  • Planung und Arbeitsvorbereitung
  • Erläuterung Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisung, Unterweisung
  • Erlaubnisschein/Befahrschein
  • Bewertung und Auswahl der geeigneten PSAgA
  • Ordnungsgemäße Benutzung von PSAgA
  • Auffang- und Rückhalte- und Positionierungssysteme
  • Dreibäume/Davitarme
  • Instandhaltung, Reinigung und Aufbewahrung von PSAgA
  • Erste-Hilfe, Hängetrauma, Rettung und Notfallmanagement
  • Theorietest

Seminarinhalte Praxis:

  • Gefährdungsbeurteilung für Anwender
  • Auswählen und fachgerechte Anwendung der PSAgA
  • Hängeprobe und Notfallmanagement
  • Praktische Übungen entsprechend der persönlichen Ausrüstung
  • Praktische Rettungsübungen mit dem verfügbaren Rettungsgerät

Seminarziele:

Ziel des Moduls ist es, dem Teilnehmer umfassende Kenntnisse zu den Gefährdungen bei Arbeiten in engen Räumen und zur Verwendung der vor Ort im Betrieb verfügbaren PSAgA zur Befahrung von engen Räumen, in verschiedenen Arbeitssituationen sowie der Rettung eines verunfallten Kollegen zu vermitteln.

Im Anschluss an das Seminar sollen die Teilnehmer in der Lage sein, Gefahren bei Arbeiten in engen Räumen richtig einzuschätzen, die PSAgA entsprechend der Gefährdungsbeurteilung auszuwählen und bestimmungsgemäß zu verwenden, sowie die aktuell gültigen Vorschriften und Regeln umzusetzen.

Darüber hinaus lernen die Teilnehmer mit der in ihrem Unternehmen verfügbaren Rettungsausrüstung sicher umzugehen und einfache Rettungen aus engen Räumen durchzuführen.

Voraussetzungen:

  • Höhentauglichkeit (gültige G41) und angemessene Fitness
  • Zertifizierte und geprüfte PSAgA*
  • Sonstige nötige PSA*
  • (Multi)Gaswarngerät*
  • Rettungsgerät/-ausrüstung*
  • * (muss mitgebracht werden, Leíhausrüstung kann nicht zur Verfügung gestellt werden)

Zielgruppe:

  • alle Unternehmer, die ihre Mitarbeiter vor Absturzgefahren schützen wollen
  • Mitarbeiter, die regelmäßig in engen Räumen arbeiten müssen
  • Stahlbau / Tankbau
  • Mitarbeiter der Nahrungsmittel, Chemie- und Pharmaindustrie, die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten in Behältern durchführen
  • Instandhalter und Servicemitarbeiter im Bereich Wasser- und Abwassertechnik
  • Stadtwerke, Staßen- und Autobahnmeistereien
  • Rettungs- und Hilfeleistungsorganisationen
  • Sicherheitsfachkräfte und -beauftragte

Leistungen:

  • 2-tägiges Fachseminar
  • Schulungsunterlagen
  • Tagungsvepflegung

Seminarort:

Carl Stahl Trainingszentrum Singen

Termin:

Datum Zeit
29.06.2020 08:30–16:30
30.06.2020 08:00–16:00

Referent:

Modul 4

Seminargebühren:

€ 850,00 / Person zzgl. Mehrwertsteuer

Hinweise:

Dieses Seminar wird aus Sicherheitsgründen nur mit 2 Ausbildern durchgeführt.

Leihausrüstung kann nicht zur Verfügung gestellt werden!

Gegebenenfalls wird das Rettungsgerät von Carl Stahl bereitgestellt.

Für die Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie 2

 

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.