Sie befinden sich hier:  Fachseminare  »  Termine Fachseminare  »  Detailansicht

Seminar-Nr. 55141-15050

Ausbildung zur Befähigten Person für die Prüfung von Krananlagen

Dieses Seminar richtet sich an Personen, welche als "Befähigte Person" für die Prüfung von Kranen tätig sind oder tätig werden wollen. Es werden die zur Tätigkeit notwendigen theoretischen Grundlagen vermittelt, welche Voraussetzung sind um eine korrekte Prüfung von Kranen durchzuführen. Eine Teilnahmebescheinigung wird nach dem Seminar ausgestellt.

 

 

 

So urteilen ehemalige Teilnehmer:

"Ich werde dieses Seminar weiterempfehlen, weil grundlegende Aspekte für die Prüfung von Krananlagen sehr gut und praxisorientiert erläutert sowie verständlich gemacht worden sind." (19.-20.11.2015)  

Seminarinhalt:

  • Begriffe und Definitionen aus der Krantechnik
  • Vorschriften, Richtlinien und Normen
  • Wiederkehrende Prüfung gemäß DGUV Vorschrift 52 § 26
  • Theoretische Nutzungsdauer von Hubwerken

Seminarziele:

Der Teilnehmer ist nach dem Seminar in der Lage, eine wiederkehrende Prüfung gemäß § 26 DGUV Vorschrift 52 an einem Kran korrekt durchzuführen. Darüber hinaus ist er befähigt, deren sicheren Zustand zu beurteilen.

Zielgruppe:

  • Servicetechniker im Kranbereich
  • Serviceleiter
  • Wartungs- und Instandhaltungspersonal
  • Sicherheitsingenieure und -fachkräfte
  • Einkäufer

Leistungen:

  • 1,5-tägiges Fachseminar
  • Carl Stahl Schulungsunterlagen
  • Tagungsverpflegung

Seminarort:

Carl Stahl Akademie Süßen

Termin:

Datum Zeit
12.06.2018 08:30–16:30
13.06.2018 08:00–16:30

Referent:

Dipl.Ing.(FH) Tobias Rehm

Nach seiner Ausbildung zum Industriemechaniker und dem 2009 abgeschlossenen Maschinenbaustudium in Ulm, ist Tobias Rehm bei unserem Kooperationspartner, Fa. Haisch Kran, als Projektleiter im Kranbau und seit 2013 als Sachverständiger für Krane tätig.

Seminargebühren:

€ 850,00 / Person zzgl. Mehrwertsteuer

Sparpreis bei Mehrfachanmeldung*:

€ 820,00 pro Person zzgl. ges. MwSt.

*= ab 2 Teilnehmer zum selben Termin oder ab der 2. Seminarteilnahme pro Kalenderjahr